Stellenanzeigen

Die Gemeinde Langgöns sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen engagierte/n

Forstwirtin/Forstwirt (m/w/d)

Voraussetzungen sind eine erfolgreich abgeschlossene entsprechende Ausbildung und der Besitz eines Führerscheines.

Die Bezahlung erfolgt nach TVöD.

Bewerbungsfrist bis 29.2.2020

Bewerbungen richten Sie bitte an den Gemeindevorstand der Gemeinde Langgöns, St.-Ulrich-Ring 13, 35428 Langgöns.

Bitte keine Originale einreichen. Die Unterlagen werden nicht zurückgegeben.

Die Gemeinde Langgöns sucht baldmöglichst eine/einen engagierte/n

Erzieherin/Erzieher (m/w/d)

bzw. eine nach KiFöG anerkannte pädagogische Fachkraft für unserer Kindertagesstätte „Mäuseburg“ im Ortsteil Lang-Göns: Die Kita „Mäuseburg“ ist eine Schwerpunkteinrichtung mit einem erheblichen Anteil an Kindern mit Migrationshintergrund. Bewerber/innen mit Migrationshintergrund sind daher gerne erwünscht. 

Arbeitszeit: 20 Wochenstunden

Das Arbeitsverhältnis ist zunächst für 12 Monate befristet 

Bezahlung: nach TVöD.

Bewerbungsfrist: 31.01.2020

Bewerbungen richten Sie bitte an den Gemeindevorstand der Gemeinde Langgöns, St.-Ulrich-Ring 13, 35428 Langgöns. Bitte keine Originale einreichen. Die Unterlagen werden nicht zurückgegeben.

Für Rückfragen in der Kita steht Ihnen Frau Karin Bramer unter der Rufnummer 06403/776592 gerne zur Verfügung.

Die Gemeinde Langgöns versorgt ca. 11.934 Einwohner in 6 Ortsteilen mit Trinkwasser.

Wir betreiben ca. 96 km öffentliche Wasserleitungen und ca. 81 km öffentliche Abwasserleitungen (jeweils ohne Grundstücksanschlüsse), 2 Druckerhöhungsanlagen, 2 Druckminderstationen, 6 Hochbehälter, 6 Tiefbrunnen, 4 Wasseraufbereitungsanlagen und 2 Quellfassungen.

Zur Verstärkung unseres engagierten Teams suchen wir zum 1.7.2020 eine

Fachkraft für Wasserversorgungstechnik (m/w/d)

Ihre Aufgaben

  • Betreuung der gesamten Wasserversorgungsanlagen (Brunnen, Hochbehälter, Pumpstationen, Druckerhöhungsanlagen, Rohrleitungen usw.)
  • Operative Umsetzung der Vorhaben im Bereich Planung/Bau und Betrieb/Instandhaltung
  • Instandhaltung von mechanischen und elektronischen Anlagen und der Netze unter Berücksichtigung der gesetzlichen und technischen Anforderungen, sowie die Einweisung und Überwachung von Fremdfirmen bei Leitungsreparaturen, Instandhaltungsarbeiten an Wasserversorgungsanlagen
  • Begleitung der Ortung und Reparatur von Rohrbrüchen, Rohrnetzüberprüfungen im Gemeindegebiet und Identifikation von Störungen
  • Betrieb von Fernüberwachungsanlagen
  • Einbau von Wasserzählern ggf. Sanitärtätigkeiten in gemeindeeigenen Gebäuden
  • Koordination der Wasserzählerauswechslungen

 

Die Aufstellung der Aufgabenbereiche ist nicht obligatorisch und umfasst somit nicht alle Aufgabengebiete.

 

Ihr Anforderungsprofil

  • Abgeschlossene Berufsausbildung als geprüfter Wassermeister oder alternativ abgeschlossene Berufsausbildung als Fachkraft für Wasserversorgungstechnik, Elektriker/in, Anlagenmechaniker/in im Bereich Sanitär, Heizung- und Klimatechnik mit der Bereitschaft zur Weiterbildung für die notwendigen Qualifikationen
  • Berufserfahrung in der Wasserwirtschaft sind wünschenswert
  • Sicherer Umgang mit EDV-Programmen (MS-Office)
  • Anwendung fachbezogener Rechtsvorschriften, technischer Regeln und Arbeitssicherheitsvorschriften
  • Bereitschaft zur Übernahme von Rufbereitschaftsdiensten (auch am Wochenende) und außerhalb der Regelarbeitszeit – ortsnaher Wohnsitz wünschenswert
  • Kommunikationsfähigkeit und Durchsetzungsfähigkeit
  • Organisationsfähigkeit, hohes Maß an Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein, Sorgfalt, selbstständige Arbeitsweise und Teamfähigkeit
  • Kunden- und serviceorientiert
  • Körperliche Belastbarkeit und gesundheitliche Eignung, keine Einschränkungen hinsichtlich Heben und Tragen

 

Was wir Ihnen bieten

  • Ein unbefristetes Arbeitsverhältnis
  • Ein anspruchsvolles, verantwortungsvolles und vielseitiges Aufgabengebiet
  • Fortbildungsmöglichkeiten
  • Bezahlung nach Entgeltgruppe 7 TVöD
  • Vermögenswirksame Leistungen

 

Allgemeine Hinweise

Bewerbungen von Frauen und von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte und diesen gleichgestellte Bewerber und Bewerberinnen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt.

Mit der Einsendung Ihrer Bewerbung erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gem. §23 Hessischen Datenschutz- und Informationsfreiheitsgesetz (HDSIG) einverstanden. Der Widerruf ist jederzeit möglich, jedoch kann Ihre Bewerbung in diesem Fall nicht mehr im Stellenbesetzungsverfahren berücksichtigt werden.

Die eingereichte Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt und nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens unter Wahrung des Datenschutzes vernichtet. Kosten, die in Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, werden nicht erstattet.

Sie sind interessiert?

Dann senden Sie uns Ihre aussagekräftige Bewerbung schriftlich oder per Mail mit Lichtbild, tabellarischem Lebenslauf mit ausführlichem Werdegang, Zeugnissen und Fort- bzw. Weiterbildungsnachweisen bis zum 28.2.2020 an den:

Gemeindevorstand der Gemeinde Langgöns, St.-Ulrich-Ring 13, 35428 Langgöns bzw. an h.hetzler@langgoens.de

Für Rückfragen stehen Ihnen im Rathaus als Ansprechpartner zur Verfügung:

  • Personalamt, Herr Hugo Hetzler, 06403/9020-12, h.hetzler@langgoens.de
  • Technischer Betriebsleiter Gemeindewerke Langgöns, Herr Mike Schmidt, 06403/9020-22, m.schmidt@langgoens.de

Die Gemeinde Langgöns sucht baldmöglichst einen/eine

Küchenhelfer/Küchenhelferin (m/w/d)

für die Kindertagesstätten Fasanenweg im Ortsteil Lang-Göns.

Es handelt sich um eine geringfügige Beschäftigung (450,- €-Job) mit max. 30 bis 32 Monatsstunden.

Die Stelle ist zunächst befristet bis zum 31.12.2020.

Bezahlung: nach TVöD Entgeltgruppe 2

Bewerbungsfrist ist der 14.2.2020.

Bewerbungen bitte an den Gemeindevorstand der Gemeinde Langgöns, St.-Ulrich-Ring 13, 35428 Langgöns

 

Allgemeine Infos

Bitte legen Sie die Bewerbungsunterlagen in Kopie und ohne Klarsichthüllen, Hefter o. a. vor, da diese aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden können. Sollte eine Rücksendung der Unterlagen gewünscht werden, bitten wir einen frankierten Rückumschlag beizufügen. Ist dies nicht der Fall, werden die Unterlagen im Anschluss an das Auswahlverfahren vernichtet. Des Weiteren wird ebenfalls aus Kostengründen auf eine Eingangsbestätigung und auf Zwischennachrichten verzichtet.