Wahlamt

Leiterin
Nadine Riesener
E2
06403 902052

Sachbearbeiter
Ulrich Schäfer
E8
06403 902052

Sachbearbeiter
Daniel Acar
E8
06403 902052

Sachbearbeiterin
Carolyn Dern
E8
06403 902052

Wahlhelfer gesucht

Am 26. Mai 2019 findet die Europawahl statt. Die Gemeinde Langgöns ist in 8 allgemeine Wahlbezirke und einen Briefwahlbezirk eingeteilt. Jeder Wahlvorstand  eines Wahlbezirks besteht aus maximal 9 Personen, sodass knapp 80 Personen in Langgönser Wahllokalen als Wahlhelferinnen und Wahlhelfer zum Einsatz kommen.

Die Gemeinde Langgöns sucht auf diesem Weg Wahlberechtigte, die in einem Wahlvorstand bei der Europawahl mitwirken möchten. Der Wahlvorstand sorgt für die ordnungsgemäße Durchführung der Wahl, u.a. für die Ausgabe der Stimmzettel, das Notieren der Stimmabgabevermerke und das Auszählen der Stimmen nach Wahlende um 18 Uhr.

Die Gemeinde Langgöns hat das Erfrischungsgeld für die Wahlhelfer freiwillig erhöht, sodass allen anwesenden Beisitzen nun 30,00 € und den Vorstehern 40,00 € zur eigenen Verpflegung zur Verfügung stehen. Zusätzlich werden die Wahlvorstände mit Wasser versorgt.

Interessierte Wahlberechtigte wenden sich bitte an das Wahlamt der Gemeinde Langgöns, Frau Nadine Riesener, Zimmer E 2. Meldungen werden auch gerne telefonisch unter 06403 902028 oder per Mail unter n.riesener@langgoens.de entgegengenommen.

 

Wahlschein

Internetwahlschein

Anlässlich der Europawahl am 26.05.2019 haben Sie als wahlberechtigte Bürgerin und Bürger die Möglichkeit, einen Wahlschein zur Teilnahme an der Briefwahl über das Internet zu beantragen. Diese Funktion steht Ihnen vom 15.04.2019 bis zum 23.05.2019 zur Verfügung.

Sie müssen im Wählerverzeichnis Ihrer Gemeinde eingetragen sein. Darüber wurden Sie mit der Zusendung einer Wahlbenachrichtigung informiert. Auf dieser Benachrichtigungskarte finden Sie auch die notwendigen Informationen zum Wahlbezirk und der laufenden Nummer, unter der Sie im Wählerverzeichnis eingetragen sind.

Die Wahlbenachrichtigungen werden Ihnen spätestens in der 18. KW (29.04.-05.05.2019) zugestellt.

Sollten Sie keine Wahlbenachrichtigung erhalten haben und glauben, wahlberechtigt zu sein, wenden Sie sich bitte an das Wahlamt.

Die Übermittlung der Daten erfolgt über eine gesicherte, verschlüsselte SSL-Verbindung. Alle übermittelten Daten werden bis zum Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen für Wahlunterlagen elektronisch gespeichert.

Für evtl. Rückfragen steht Ihnen das Wahlamt gerne zur Verfügung.

Hier der Link zum

INTERNET WAHLSCHEIN (Funktion erst ab dem 15.04.)